Das junge »Purpose Unternehmen« human unlimited versteht sich als die kreative Antwort auf klassische Unternehmensberatungen.
»Der Sinn dieses Unternehmens ist es, Unternehmen Sinn zu geben, denn nichts ist wirkungsvoller. Gott ist ein Kreativer.
Kein Controller. Schöpfung bedeutet etwas Neues von Wert in unsere Welt zu bringen. Das ist die Idee,« so Frank Dopheide, der Founder von hu.

Das junge »Purpose Unternehmen« human unlimited versteht sich als die kreative Antwort auf klassische Unternehmensberatungen.
»Der Sinn dieses Unternehmens ist es, Unternehmen Sinn zu geben, denn nichts ist wirkungsvoller. Gott ist ein Kreativer.
Kein Controller. Schöpfung bedeutet etwas Neues von Wert in unsere Welt zu bringen. Das ist die Idee,« so Frank Dopheide, der Founder von hu.

 
Es galt in diesem Sinne, 200 Quadratmeter für human unlimited im Düsseldorfer Medienhafen identitätsstark und sinnhaft für Begegnungen und Rückzug gleichermaßen zu gestalten.
Dafür wurde ein ungewöhnliches Farbkonzept mit hohem Erinnerungswert geschaffen, das auf einer zentralen Gestaltungsidee aufbaut, dem Corporate Design von human unlimited:
Das Wort »human« zeigt sich grafisch in plakativem Schwarz auf Weiß. Dieses klare Statement wird ergänzt durch das Wort »unlimited«, das gleich einem Chamäleon, alle Farben des Farbkreises, entsprechend dem (Corporate Design Farbton des) jeweiligen Kunden (von human), annehmen kann.
Für human stehen jedoch die drei Primärfarben Cyan, Magenta und Gelb aus dem Farbraum CMYK für Purpose, Engagement und Leadership. Diese wurden demnach verwendet, um scharf abgegrenzte, vollständig monochrome Zonen in den jeweiligen Kommunikationsräumen zu kreieren. So werden die Stimmungen der Räume und der Menschen darin unmittelbar farbpsychologisch kraftvoll beeinflusst.
Ein homogener Boden, weiß wie Schnee, geht fließend in ebenfalls weiße Wände über.
Leichte, akustisch absorptive, weiße Vorhänge flankieren die zentralen, teils verglasten Wände und steuern Ein- und Ausblicke.
Zusammen mit einer tiefschwarzen Decke bildet sich so ein ruhiger Hintergrund und entgegnet dem erwarteten Bild eines dunklen Bodens mit heller Decke.
Individuelle weiße Innenausbauten scheinen aus dem weißen Boden zu wachsen, schwarze Leuchten pendeln aus der gleichfarbigen Decke.
 
Die angefertigten Tische und Sideboards zeigen eine klare, reduzierte Formensprache.
Flächen lösen sich beim Perspektivwechsel in Linien auf.
Großformatige, runde, magnetische Glasscheiben, über Gelenkarme frei positionierbar, dienen als Ideenboard und teils als Projektionsfläche.
Unerwartete Details wie vollflächige Papierblöcke als Tischoberfläche, starke haptisch und visuell erfahrbare Materialwechsel und eine eigenwillige Komposition an Sessel, Stühlen und Beistelltischen, verstärken die Idee »Neues von Wert in unsere Welt zu bringen«.